Auf zu neuen Ufern

 

m©in Kefalonia Greece

Kefalonia (neugriechisch Κεφαλονιά [kʲɛfalɔˈnja], altgriechisch Κεφαλληνία, Kephallēnía, ital. Cefalonia und früher teilweise Cefalogna) ist eine griechische Insel am Ausgang des Golfs von Patras. Sie ist Teil der Präfektur Kefallinia und mit 734,014 km²[1] die größte der Ionischen Inseln. Kefalonia hatte nach vielen Jahren der Landflucht von 1991 bis 2001 eine starke Bevölkerungszunahme (mit 21,9 % zweithöchster Wert in Griechenland) durch Zuwanderung zu verzeichnen. Heute leben zirka 40.000 Einwohner auf der Insel.[2] Im heimischen Sprachgebrauch wird die Insel meist Kefalliniá (Κεφαλληνιά) genannt.

Google
Fläche: 786,6 km²
Breite: 30 km
Einwohner: 40.000; 54 Einw./km²